Erfassungen und Bestandsaufnahmen

ErfassungenErfassungenErfassungen

Detaillierte Arterfassungen sind die Grundlage für eine angepasste und rechtssichere Planung. Unsere Mitarbeiter verfügen über Expertenwissen im Bereich zahlreicher planungsrelevanter Artengruppen und führen Kartierungsarbeiten sorgfältig und immer nach dem neusten fachlichen und rechtlichen Standard durch. Wir sind daher auch in der Lage, für größere Projekte mit hohen artenschutzrechtlichen Anforderungen umfassende Kartierarbeiten für mehrere Artengruppen anzubieten.

So bearbeiten wir beispielsweise im Rahmen der Planungen für den Ausbau der A98 für das Regierungspräsidium Freiburg die Artengruppen Fledermäuse, Reptilien, Amphibien, Tagfalter sowie die Haselmaus. Für die Planung des Ausbaus der B31 West führen wir neben den Fledermaus- auch die Vogelkartierungen durch. Alle Daten werden in digitaler Form aufbereitet und mit Hilfe von GIS-Systemen übersichtlich dargestellt. Kartierungen folgender Arten- bzw. Artengruppen führen wir selbst durch: Säugetiere (Fledermäuse, Bilche, Wildkatze, Luchs und Wolf), Vögel (Brut- und Rastvogelkartierungen), Amphibien, Reptilien, Heuschrecken, Libellen und Tagfalter.

Ist die Erfassung weiterer Arten und Gruppen erforderlich, arbeiten wir mit anerkannten Experten zusammen, mit denen wir gemeinsam bereits zahlreiche Projekte erfolgreich durchgeführt haben.